Eröffnung Vernehmlassung Steuervorlage 17

59% der Schweizer Bevölkerung hat am 12. Februar 2017 die Unternehmenssteuerreform III abgelehnt, weshalb der Bundesrat eine neue Vorlage ausarbeiten musste. Mit der „Steuervorlage 17“ liegt diese nun vor.

Am Mittwoch hat der Bundesrat nun die Vernehmlassung der neuen Vorlage eröffnet. Diese dauert drei Monate und endet somit am 6. Dezember 2017.

Aufgrund der internationalen Anforderungen ist eine Reform der Unternehmenssteuer-Gesetzgebung unumstritten. Um Unternehmen davon abzuhalten den Standort Schweiz zu verlassen, sollen verschiedene Massnahmen ergriffen werden. Diese sollen weniger weit gehen, als dies bei der Unternehmenssteuer- reform III geplant war.

Unter anderem soll die privilegierte Dividendenbesteuerung bei Bund und Kantonen mindestens 70 Prozent (anstatt wie bisher 60 Prozent beim Bund) betragen.

Es ist geplant, dass die Botschaft an das Parlament zur Steuervorlage 17 im Frühjahr 2018 vorgelegt werden kann. Das Inkrafttreten der neuen Gesetzgebung wäre somit frühestens auf 2020 möglich.

Posted on September 8, 2017 in Politik, Steuern

Share the Story

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top