Nationalrat schliesst Beratung über die Unternehmenssteuerreform (USR III) ab

Der Nationalrat hat am Donnerstag die Beratung über die Unternehmenssteuerreform (USR III) abgeschlossen. Die Vorlage wurde mit einem deutlichen Mehr von 138 gegen 52 Stimmen an den Ständerat zurückgereicht.

Die grosse Kammer hat unter anderem beschlossen die geplante Abschaffung der Stempelsteuer auf Eigenkapital von der Vorlage abzukoppeln und vorläufig zu sistieren. Die Abschaffung würde beim Bund kurzfristige Steuerausfälle von knapp 230 Millionen Franken generieren und ist nach Auffassung des Nationalsrats nicht prioritär zu behandeln. In Anbetracht einer allfälligen Volksabstimmung wollte der Nationalrat die Vorlage nicht überladen.

Die SP hat sich noch nicht entschlossen, ob sie das Referendum ergreifen wird. Dem Ständerat hat sie jedoch nahegelegt, die Reform in einem „vernünftigen Rahmen“ zu halten.

Wir werden Sie über den weiteren Verlauf dieser Vorlage informieren.

Posted on März 21, 2016 in Politik, Steuern

Share the Story

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top