Debatte zur Amnestie von Steuersündern

Debatte zur Amnestie von Steuersündern

Hintergrund
Der Nationalrat hat am 16. September 2015 über den internationalen Automatischen Informationsaustausch (AIA) debattiert. Dabei ging es um die Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen an die neuen Globalstandards des automatischen Aus-tauschs von Finanzdaten. Im Rahmen dieser Debatte wurde ein Antrag zur Einführung einer allgemeinen Steueramnestie gut-geheissen.

Folgen des Antrags
Der Antrag sieht vor, dass Steuerpflichtige bei Selbstanzeigen nicht nur straffrei bleiben würden, sondern Nachzahlungen für lediglich fünf Jahre leisten müssten. Seit 1. Januar 2010 waren bei einer Selbstanzeige Nachzahlungen für 10 Jahre zu leisten.

Fazit und aktueller politischer Ausblick
Mit dem Antrag zur erweiterten Steueramnestie wird die Idee verfolgt einen höheren Anreiz zur Selbstanzeige zu schaffen und gleichzeitig unversteuertes Geld in die Schweiz zurückzuführen. Die Regelung würde innert zwei Jahren nach Umsetzung des AIA in der Schweiz in Kraft treten. Das Geschäft geht nun in den Ständerat zur weiteren Beratung.

Wir werden Sie über den weiteren Verlauf dieser Debatte informieren.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Schreiben Sie einen Kommentar